Onlinekalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Termine

Keine Termine

Fronleichnam 2013

Am 2.Juni wurde das Fronleichnamsfest in der St.Andreaskirche gefeiert.
Gemeinsam mit Diakon Jütte feierte Pfarrer em. Scholz die hl.Messe. In seinen Begrüßungsworten erinnerte Pfarrer em. Scholz an die Funktion des Fronleichnamsfestes innerhalb der kath. Liturgie. "Gott zu den Menschen bringen" ist die herausragende Aufgabe des Fronleichnamsfestes. Nicht nur innerhalb der kath. Kirchen, also in einem beschränkten Menschenbereich, sondern für Alle sichtbar als die Botschaft des Glaubens wird die Hostie, symbolisierend für den Leib Christi, durch die Welt getragen.
Viel Unterstützung für die wenigen Katholiken in St.Andreasberg ist nötig um ein würdiges Hochfest zu begehen, so Diakon Jütte. Der gemischte Chor aus Gieboldehausen, das Ensemble der Waldarbeiter und eine Abordnung aus Witten, diese Partnerschft findet schon seit 1993 statt, bereicherten die Feier in besonderer Weise.
Fronleichnam-02062013-18-ITIn der Predigt erinnerte Pfarrer em. Scholz an unsere heutige "Überschussgesellschaft". Alles ist im Überfluss da, Lebensmittel verderben, Brot verschimmelt und wird weggeworfen. Das Brot, ein Grundnahrungmittel ist, wird immer mehr in den Hitergrund gedrängt. In der heutigen "Servicegesellschaft" kann fast rund um die Uhr geschoppt werden. Tankstellen gewähren rund um die Uhr die Möglichkeit Grundnahrungsmittel zu erwerben. Was früher nur an Werktagen möglich war ist heute auch an Sonntagen möglich. Der "Herrentag" verkommt immer mehr zu einen normalen Werktag.
Die Kirche muss Verantwortung übernehmen und den Gottesdienstbesuch wieder zu einem "Highlight" aufzuwerten. Distanz soll überwunden werden, dazu jedoch müssen sich die Menschen wieder auf das Grundsätzliche erinnern.
Die Gemeindemitglieder hatten vier Altäre rund um die St.Andreaskirche aufgestellt. Nicht die Größe oder die Gestaltung dieser Altäre stand jedoch im Mittelpunkt sondern der Leib Christi der aus der Kirche heraus zu den Menschen getragen wurde.
An jedem Altar wurde ein besonderes Gebetsanliegen zum Haupthema gemacht. Am ersten Altar wurde um den Frieden in der Welt gebeten, am zweiten beteten die Prozessionsmitgieder um Arbeitsplätze, am dritten wurde für den Wald, die Flur sowie den Früchten auf den Feldern gebeten. Am abschließenden vierten Altar beteten alle für die Bewohner der Bergstadt St.Andreasberg.
Nach der liturgischen Feier des Fronleichnamsfestes waren alle Besucher zu einer Begegnung in das Pfarrheim eingeladen. Fast alle folgten dieser Einladung und demonstrierten damit noch einmal ihr Gemeinschaftsgefühl für sich und alle Anwesenden.

Btte schauen Sie sich die nachfolgenden Bilder an und klicken zum Vergrößern die einzelnen Bilder bitte an. 

  • Fronleichnam-02062013-1-IT
  • Fronleichnam-02062013-10-IT
  • Fronleichnam-02062013-11-IT
  • Fronleichnam-02062013-12-IT
  • Fronleichnam-02062013-13-IT
  • Fronleichnam-02062013-14-IT
  • Fronleichnam-02062013-15-IT
  • Fronleichnam-02062013-16-IT
  • Fronleichnam-02062013-17-IT
  • Fronleichnam-02062013-18-IT
  • Fronleichnam-02062013-19-IT
  • Fronleichnam-02062013-2-IT
  • Fronleichnam-02062013-20-IT
  • Fronleichnam-02062013-21-IT
  • Fronleichnam-02062013-28-IT
  • Fronleichnam-02062013-29-IT
  • Fronleichnam-02062013-3-IT
  • Fronleichnam-02062013-30-IT
  • Fronleichnam-02062013-31-IT
  • Fronleichnam-02062013-32-IT
  • Fronleichnam-02062013-4-IT
  • Fronleichnam-02062013-5-IT
  • Fronleichnam-02062013-6-IT
  • Fronleichnam-02062013-7-IT
  • Fronleichnam-02062013-8-IT
  • Fronleichnam-02062013-9-IT

Simple Image Gallery Extended